Lijst van Zwitserse films

Uit Wikipedia, de vrije encyclopedie
Ga naar: navigatie, zoeken

Deze lijst bevat films gemaakt en geproduceerd in Zwitserland.

1900-1949[bewerken]

  • Frauennot - Frauenglück (1930) (regie: Eduard Tissé)
  • Jä-soo! (1935) (regie: Leopold Lindtberg)
  • Füsilier Wipf (1938) (regie: Leopold Lindtberg)
  • Wachtmeister Studer (1939) (regie: Leopold Lindtberg)
  • 's Margritli und d' Soldate (1940) (regie: August Kern)
  • Gilberte de Courgenay (1941) (regie: Franz Schnyder)
  • Landammann Stauffacher (1941) (regie: Leopold Lindtberg)
  • Romeo und Julia auf dem Dorfe (1941) (regie: Hans Trommer, Valérien Schmidely)
  • Steibruch (1942) (regie: Sigfrit Steiner)
  • Menschen, die vorüberziehen... (1942) (regie: Max Haufler)
  • Wilder Urlaub (1943) (regie: Franz Schnyder)
  • Marie-Louise (1944) (regie: Leopold Lindtberg)
  • Die letzte Chance (1945) (regie: Leopold Lindtberg)
  • Matto regiert (1947) (regie: Leopold Lindtberg)
  • Die Gezeichneten (1948) (regie: Fred Zinnemann)
  • Swiss Tour (1949) (regie: Leopold Lindtberg)

1950-1999[bewerken]

  • Die Vier im Jeep (1951) (regie: Leopold Lindtberg, Elizabeth Montagu)
  • Heidi (1952) (regie: Luigi Comencini)
  • Unser Dorf / The Village (1953) (regie: Leopold Lindtberg)
  • Uli der Knecht (1954) (regie: Franz Schnyder)
  • Uli der Pächter (1955) (regie: Franz Schnyder)
  • Heidi und Peter (1955) (regie: Franz Schnyder)
  • Polizischt Wäckerli (1955) (regie: Kurt Früh)
  • Oberstadtgass (1956) (regie: Kurt Früh)
  • Bäckerei Zürrer (1957) (regie: Kurt Früh)
  • Taxichauffeur Bänz (1957) (regie: Werner Düggelin, Hermann Haller)
  • Hinter den sieben Gleisen (1957) (regie: Kurt Früh)
  • Es geschah am hellichten Tag (1958) (regie: Ladislao Vajda)
  • Die Käserei in der Vehfreude (1958) (regie: Franz Schnyder)
  • HD-Soldat Läppli (1959) (regie: Alfred Rasser)
  • Wilhelm Tell (1960) (regie: Michel Dickoff)
  • Es Dach überem Chopf (1961) (regie: Kurt Früh)
  • Geld und Geist (1964) (regie: Franz Schnyder)
  • Charles mort ou vif (1969) (regie: Alain Tanner)
  • Dällebach Kari (1970) (regie: Kurt Früh)
  • Erste Liebe (1970) (regie: Maximilian Schell)
  • La salamandre / Der Salamander (1971) (regie: Alain Tanner)
  • L'Invitation (1973) (regie: Claude Goretta)
  • Schweizer im Spanischen Bürgerkrieg (1974) (regie: Richard Dindo)
  • Jonas qui aura 25 ans en l'an 2000 (1976) (regie: Alain Tanner)
  • Die plötzliche Einsamkeit des Konrad Steiner (1976) (regie: Kurt Gloor)
  • La Dentellière (1977) (regie: Claude Goretta)
  • Die Schweizermacher (1978) (regie: Rolf Lyssy)
  • Kleine Fluchten (1979) (regie: Yves Yersin)
  • Messidor (1979) (regie: Alain Tanner)
  • Brot und Steine (1979) (regie: Mark Rissi)
  • Der Erfinder (1980) (regie: Kurt Gloor)
  • Das gefrorene Herz (1979) (regie: Xavier Koller)
  • Das Boot ist voll (1981) (regie: Markus Imhoof)
  • Kassettenliebe (1981) (regie: Rolf Lyssy)
  • E nachtlang Füürland / Eine nachtlang Feuerland (1982) (regie: Clemens Klopfenstein, Remo Legnazzi)
  • Dans la ville blanche (1983) (regie: Alain Tanner)
  • Die schwarze Spinne (1983) (regie: Mark Rissi)
  • Il Bacio di Tosca (1984) (regie: Daniel Schmid)
  • Glut (1984) (regie: Thomas Koerfer)
  • Mann ohne Gedächtnis (1984) (regie: Kurt Gloor)
  • Akropolis Now (1984) (regie: Hans Liechti)
  • Der schwarze Tanner (1985) (regie: Xavier Koller)
  • Höhenfeuer (1985) (regie: Fredi M. Murer)
  • Dani, Michi, Renato & Max (1987) (regie: Richard Dindo)
  • Jenatsch (1987) (regie: Daniel Schmid)
  • Wendel (1987) (regie: Christoph Schaub)
  • À corps perdu (1988) (regie: Léa Pool)
  • Candy Mountain (1988) (regie: Robert Frank, Rudy Wurlitzer)
  • Filou (1988) (regie: Samir)
  • Macao oder die Rückseite des Meeres / Macao (1988) (regie: Clemens Klopfenstein)
  • Pestalozzis Berg (1988) (regie: Peter von Gunten)
  • Schlaflose Nächte (1988) (regie: Marcel Gisler)
  • Gekauftes Glück (1988) (regie: Urs Odermatt): erfolgreichster Schweizer Film des Jahres (nach Kinoeinnahmen).
  • Dreissig Jahre (1989) (regie: Christoph Schaub)
  • Quicker Than the Eye / Supertrick (1989) (regie: Nicolas Gessner)
  • Leo Sonnyboy (1989) (regie: Rolf Lyssy)
  • RobbyKallePaul (1989) (regie: Dani Levy)
  • Der Berg (1990) (regie: Markus Imhoof)
  • Der Tod zu Basel (1990) (regie: Urs Odermatt)
  • Piano panier (1990) (regie: Patricia Plattner)
  • Reise der Hoffnung (1990) (regie: Xavier Koller)
  • Anna Göldin, letzte Hexe (1991) (regie: Gertrud Pinkus)
  • La Demoiselle sauvage (1991) (regie: Léa Pool)
  • Immer & ewig (1991) (regie: Samir)
  • Tage des Zweifels (1991) (regie: Bernhard Giger)
  • Die blaue Stunde (1992) (regie: Marcel Gisler)
  • Ernesto Che Guevara, das bolivianische Tagebuch (1994) (regie: Richard Dindo)
  • Wachtmeister Zumbühl (1994) (regie: Urs Odermatt): führte zur Entdeckung des Photographen Arnold Odermatt.
  • Kinder der Landstrasse (1994) (regie: Urs Egger)
  • Das Wissen vom Heilen (1997) (regie: Franz Rechle, documentaire)
  • Ghetto (1997) (regie: Thomas Imbach)
  • Grüningers Fall (1997) (regie: Richard Dindo)
  • Beresina oder Die letzten Tage der Schweiz (1999) (regie: Daniel Schmid)
  • Exklusiv (1999) (regie: Florian Froschmayer)

Vanaf 2000[bewerken]

  • Komiker (2000) (regie: Markus Imboden)
  • Scheherazade (2001) (regie: Riccardo Signorell)
  • Venus Boyz (2001) (regie: Gabriel Baur)
  • Ernstfall in Havanna (2002) (regie: Sabine Boss)
  • Mani Matter - Warum syt dir so truurig? (2002) (regie: Friedrich Kappeler)
  • Achtung, fertig, Charlie! (2003) (regie: Mike Eschmann)
  • Little Girl Blue (2003) (regie: Anna Luif)
  • Strähl (2004) (regie: Manuel Flurin Hendry)
  • Angry Monk (2005) (regie: Luc Schadler)
  • Snow White (2005) (regie: Samir)
  • Mein Name ist Eugen (2005) (regie: Michael Steiner)
  • Undercover (2005) (regie: Sabine Boss)
  • Jeune Homme (2006) (regie: Christoph Schaub)
  • Grounding - Die letzten Tage der Swissair (2006) (regie: Michael Steiner)
  • Handyman (2006) (regie: Jürg Ebe)
  • Vitus (2006) (regie: Fredi M. Murer)
  • Nachbeben (2006) (regie: Stina Werenfels)
  • Das Fräulein (2006) (regie: Andrea Staka)
  • Die Herbstzeitlosen (2006) (regie: Bettina Oberli)
  • Heimatklänge (2007) (regie: Stefan Schwietert) (Zwitserse filmprijs 2008: beste doucu)
  • Breakout (2007) (regie: Mike Eschmann)
  • Chicken Mexicaine (2007) (regie: Armin Biehler)
  • Frontier(s) (2007) (regie: Xavier Gens)
  • Der Freund (2008) (regie: Micha Lewinsky), (Zwitserse filmprijs 2008: beste film)
  • Pepperminta (2009) (regie: Pipilotti Rist), (Premiere op het filmfestival van Venetië)
  • Verso (2009) (regie: Xavier Ruiz)
  • Cargo (2009) (regie: Ivan Engler)
  • Sennentuntschi (2010) (regie: Michael Steiner)
  • My Reincarnation (2010) (regie: Jennifer Fox)
  • Abrir puertas y ventanas (2011) (regie: Milagros Mumenthaler), (won gouden luipaard)

Externe link[bewerken]